Operativ

SVNP

Diese Formel steht für: Sympathie kommt vor Vertrauen, Vertrauen kommt vor Nutzen, Nutzen kommt vor dem Preis. Dieser Satz ist eine Basisformel für den Verkauf.

  • Wenn ein Unternehmen einen Zusatznutzen bieten kann, ist der Kunde auch bereit, etwas dafür zu bezahlen.
  • Zusatznutzen allein genügt jedoch nicht. Wenn der Kunde kein Vertrauen zum Verkäufer und zur Firma hat, wird er nicht kaufen.
  • Bevor das Vertrauen gewonnen ist, sind auch die besten Verkaufsargumente oft wirkungslos.
  • Der erste Schritt im Verkauf muss also darin bestehen, das Vertrauen des Kunden zu gewinnen. Dieses Vertrauen gewinnt man nicht mit Drauflosreden und indem man dem Kunden alles  mögliche präsentiert. Dieses Vertrauen gewinnt man, indem man sich für den Kunden interessiert, ihn zum Reden bringt, ihn – ganz wichtig! – reden lässt und ihm dabei zuhört.
  • Damit der Kunde überhaupt mit dem Verkäufer reden will und sich Zeit für das Gespräch nimmt, muss zuerst der Sympathiefunken springen.

Sicher, Sympathie ist nicht zu 100% steuerbar, aber zu einem sehr grossen Teil. Allerdings muss man wissen, wie. Top-Verkäufer interessieren sich nicht nur für ZDF (Zahlen, Daten, Fakten), sondern stellen vor allem Ziel- und Wertefragen sowie Fragen nach den Anti-Werten des Kunden. Und genau diese Fragen sind es, die unbewusst Sympathie erzeugen. Hand aufs Herz, wer ist uns generell sympathischer, jemand der sich für sich selber interessiert, oder jemand der sich für uns interessiert?

Lernen Sie im richtigen Moment die richtigen Fragen zu stellen, aktiv hinzuhören und jene Menschen zu gewinnen, die von anderen als uneinnehmbar bezeichnet werden.

Test und Operationalisierung: Von der Erwartung zu Neukunden

In neuen Produkten und Geschäftsideen stecken viel Liebe, Engagement, Schweiss und Energie. Viele Erwartungen und Hoffnungen sind damit verbunden.

Schade, wenn der Markt sie nicht teilt. Doch genau das passiert hin und wieder.

Mit verschiedenen Instrumenten führen wir Markttests direkt bei Ihrer Zielgruppe oder auch bestehenden Kunden durch und lernen aus den Ergebnissen.

Zu unseren Instrumenten gehören Interviews, Umfragen, Kampagnen für Vorbestellungen und viele weitere. So erhalten Sie von potentiellen oder bestehenden Kunden direkte Rückmeldungen auf Ihr Angebot, die Sie in die weitere Entwicklung miteinfliessen lassen können. Im besten Fall gewinnen Sie bereits neue Kunden.

Verbesserung: Vom Impuls zur kontinuierlichen Leistung

Mit einem Impulsprogramm oder einer Vertriebsoptimierung haben Sie einen ersten, wichtigen Schritt zu einem grösseren Betriebserfolg getan.

Mit einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess, unter Einbezug Ihrer Kunden, stellen Sie den nachhaltigen Erfolg sicher.

Stellen Sie sich früh und schnell auf Veränderungen im Markt ein und bleiben Sie auch in Zukunft ein wichtiger Partner für Ihre Kunden – die kontinuierliche Vertriebsoptimierung hilft Ihnen dabei.